Karlsruhe geht ans Netz – zwei weitere Anlagen folgen bis zum 31. März

Dank der Unterstützung der von der ÖEG beauftragten Solarteure werden wir nun in diesem Monat noch drei Anlagen realisieren können. Die PV- Anlage auf dem Dach der Evangelisch – methodistischen Erlöserkirche in Karlsruhe mit 63 kWp ist so gut wie fertig installiert. Es fehlt noch der seit neuestem notwendige Funkrundsteuerempfänger, über den der Netzbetreiber das Einspeisemanagement regeln kann. In der 12. Kalenderwoche wird eine 29 kWp Anlage  auf dem Dach der Evangelischen Kirchengemeinde in Esslingen Mettingen installiert und Ende März eine Anlage von 15 kWp auf dem Dach der Johannes Kirche in Holzgerlingen. Eine weitere Anlage  in Tübingen auf dem Samariterstift wird in Kenntnis der neuen Rahmenbedingungen ab 1.April neu ausgeschrieben. für all diese jetzt plötzlich kommenden Investitionen wären eine Kapitalaufstockung und neue Mitglieder hilfreich. Diese Aktivitäten sind mit einer Gesamtinvestition von  bis zu 220.000 € verbunden. Auch wenn wir großenteils dafür Rücklagen verwenden können, wäre es hilfreich, wenn es Mitglieder gäbe, die ihre Anteile aufstocken würden: http://www.oekumenische-energiegenossenschaft.de/home/wp-content/uploads/2010/08/%C3%96EG-weitere-Anteile.pdf; Genauso hilfreich ist es, wenn Sie die ÖEG unterstützen, in dem Sie neue Mitglieder werben. Auf jeden Fall freuen wir uns, dass jetzt doch noch einiges   – hoffentlich noch rechtzeitig  -umgesetzt werden kann. Energiepolitisch sinnvoll ist es in jedem Fall, denn der Zubau von über 100 kWp passiert verbrauchsnah: Die eRlöserkirche liegt inmitten eines Viertels mit  mehrgeschossigen Mietwohnungen und Büros. Zur Frage von Energiewende und Strompreisbildung siehe ein BMU Text unter Downloads “ Erneuerbare und Strommarkt“ . Dort findet sich auch eine interessante Powerpointpräsentation zur Frage von Solarstromnutzung und Perspektiver der Speicherung sam Netzentlastung des Solarenergievereins Aachen. Mit diesem Aspekt wollen wir uns als ÖEG intensiver beschäftigen.

Vorstand und Aufsichtsrat wünschen  Ihnen und Euch ein sonniges Frühjahr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.